Was wir glauben

Wir betonen die grundlegenden Wahrheiten, die Luther und die anderen Reformatoren vor gut 500 Jahren wiederentdeckten:

Unser „Glaubensbekenntnis“

SOLA FIDE – Allein aus Glauben!

Die zentrale Frage auf dieser Welt ist, wie Menschen mit Gott versöhnt und in die (ewige) Gemeinschaft mit ihm zurückgebracht werden können.

Viele Religionen bieten unterschiedliche Wege an, die aber stets darauf beruhen, dass der Mensch irgendetwas tun, leisten muss, um dieses (oder ähnliche Ziele) zu erreichen. 
Das Evangelium aber sagt, dass Christus der einzige war, der mit seinem Leben Gottes vollkommenem Anspruch genügt hat.

Dass man diesen Verdienst von Jesus für sich selbst mit angerechnet bekommt, ist allein durch den Glauben an Jesus möglich – völlig ohne jedes menschliche Zutun oder Ergänzen.

SOLA GRATIA – Allein aus Gnade!

Während es aus menschlicher Sicht allein der Glaube ist, der rettet, so verstehen wir, wenn wir Gottes Wort lesen, dass es allein Gottes Gnade ist, die Menschen den rettenden Glauben schenkt und dadurch vor der ewigen Verdammnis rettet und mit Gott versöhnt.

Es gibt nicht den geringsten Anspruch, den wir Gott gegenüber haben oder durch unsere Taten erwirken können.

Dass er nicht alle Menschen mit der ewigen Verdammnis bestraft, sondern sich entschlossen hat, einige zu erretten, ist allein in SEINER überwältigenden Gnade begründet.

SOLUS CHRISTUS – Allein durch Christus!

Auf die Frage, wer uns mit Gott in Verbindung bringen kann, gibt es aus unserer Sicht nur einen exklusiven Namen, durch den das möglich ist:

Allein durch Christus!

Gottes einzigen Sohn, zugleich vollkommen Gott und vollkommen Mensch. 
Außer ihm gibt es keine weiteren Vermittler, die wir brauchen, um das Ziel der ewigen Herrlichkeit zu erreichen.

SOLI DEO GLORIA – Allein Gott die Ehre!

Wir sind der festen Überzeugung, dass sich wortwörtlich alles um Gott dreht.

Während heute nicht zuletzt auch von vielen (christlichen) Gemeinschaften und Glaubensrichtungen der Mensch in den Mittelpunkt gerückt wird, so bekennen und betonen wir, dass der Mensch nur ein kleines Geschöpf ist und Gott allein dagegen im Zentrum steht.

Letztendlich tut Gott alles um seiner eigenen Ehre willen und auch unser höchstes Ziel ist es, für seine Herrlichkeit zu leben.

Aus dem konsequenten Verständnis dieser Grundsätze lehren wir auch viele weitere Grundsätze der Reformation, die wir hier nur stichpunktartig erwähnen:

  • Die „Lehren der Gnade“ (Calvinistisches, statt Arminianisches Heilsverständnis)
  • Eine christuszentrierte Auslegung von Altem und Neuem Testament
  • Die Bibel legt sich selbst aus!
  • Eine geistliche, nicht überwörtliche Sichtweise der Endzeit (Amillenialismus statt Dispensationalismus )

Komm doch einfach vorbei – lern‘ uns kennen!

Sehr herzlich möchten wir dazu einladen, uns über die Inhalte der Homepage, viel besser aber noch durch einen Besuch in unserer Gemeinde, näher kennen zu lernen.

Unabhängig davon, wie weit unsere Glaubensüberzeugungen geteilt werden, heißen wir grundsätzlich jeden bei unseren Veranstaltungen willkommen!